Get Adipositas-Fibel PDF

By Alfred Wirth

ISBN-10: 3540645314

ISBN-13: 9783540645313

ISBN-10: 3642977413

ISBN-13: 9783642977411

Die Zahl der übergewichtigen Patienten nimmt ständig weiter zu. Um ihnen helfen zu können, müssen die Ursachen und therapeutische Möglichkeiten abgeklärt werden. - Welche Rolle spielt die genetische Disposition? - Kann Adipositas die Ursache für Krebserkrankungen sein? - Wer soll wieviel abnehmen? - Wie sinnvoll sind Diäten? Psychotherapien? Medikamente? - Ist der Magenballon obsolet? Antwort auf diese und viele weitere Fragen gibt in übersichtlicher Weise das vorliegende Buch. Zahlreiche Tabellen und Grafiken verdeutlichen aktuelle Studienergebnisse ohne zu großen wissenschaftlichen Ballast. Alle Bereiche des interdisziplinären difficulties Adipositas werden leichtverständlich für Ärzte und Ernährungsberater dargestellt.

Show description

Read Online or Download Adipositas-Fibel PDF

Similar german_8 books

Read e-book online Minikompendium psychiatrischer Ratingskalen: für Angst, PDF

Dieses Buch versucht, mit Hilfe internationaler anerkannter Ratinskalen und standardisierten Beurteilungsverfahren deut- lich operationelle Definitionenf}r die vier klassischen Konzepte in der nichtorganischen oder funktionellenPsycha- trie (Angst, melancholy, Manie und Schizophrenie) anzubie- ten.

Extra resources for Adipositas-Fibel

Example text

1st der zu behandelnde Patient adipos, sollte man an den Einsatz eines Neuroleptikums mit geringer adipogener Wirkung denken (z. B. Haloperidol). Insulin. Seit langem ist bekannt, dafi Insulin das Korpergewieht erhOht; es wird haufig als anaboles Pharmakon in Kombination mit Glukose bei kaehektisehen Patienten gegeben. Insulin steigert den Appetit und fordert die Fettneubildung. Kortisol. Exogen oder endogen erhohte Kortisolkonzentrationen erhohen das Korpergewieht, typiseherweise in Form einer abdominalen Adipositas mit rundliehem Gesieht, Striae rubrae, Muskelsehwaehe und Osteoporose.

3 Psycho-soziale Aspekte der Energieaufnahme Die Auswahl von Nahrungsmitteln und Speisen und deren mengenmaBiger Verzehr unterliegt nicht nur physiko-chemischen Regulationsmechanismen, sondern - und vielleicht noch mehr - Faktoren, die mit der jeweiligen Kultur und der Personlichkeit des Betroffenen zusammenhangen. Sozio-kulturelle Faktoren Betrachtet man das Korpergewicht transkulturell, wird die Bedeutung der Kultur und der Lebensumstande fUr die Adipositas evident: Japaner wiegen z. B. weniger als US-Japaner.

Adipose werden doppeJt so hiiufig vorzeitig berentet. aufen sich auf etwa 6% aller Krankbeitskosten (etwa 30 Mrd. DM/lahr). 27 5 Atiologie: Weshalb werden Menschen dick? Die Forschung zu den Ursachen der Adipositas hat in letzter Zeit deutliche Fortschritte gemacht. Wenngleich zu "Dysbalancen" hinsichtlich des Verhaltnisses von Energieaufnahme zu Energieverbrauch wissenschaftlich viele gesicherte Erkenntnisse vorliegen, tut sich der klinisch Tatige in der Regel schwer, im Einzelfall die Ursache eruieren zu konnen.

Download PDF sample

Adipositas-Fibel by Alfred Wirth


by Christopher
4.5

Rated 4.06 of 5 – based on 19 votes

Categories: German 8